Entries for the ‘WM 2010’ Category

So schaut man in China die WM

[Heute berichtet uns Christian wie im Land der Mitte die Weltmeisterschaft verfolgt wird. Wer weitere Interessante Eindrücke aus China erhalten möchte, dem empfehle ich sein Blog http://www.welcometomyfuture.de]

Fußball wird im Moment hier wirklich überall geschaut, denn praktisch jedes Restaurant, sei es noch so klein hat hier einen Fernseher. Da Chinesen ihr Leben gerne essen und dabei fern zusehen und Fußball ein sehr populärer Sofasoprt hier ist, ergibt das ein WINWIN-WIN Situation. Sprich um 22 Uhr sind die kleinen Lokale voll, etwas später auch der Wams und es wird ein Spiel verfolgt.

Leave a Comment

So verfolgt die Mongolei die WM

[Heute kommt wir von Davaatseren Munkhjargal einen kurzen Bericht davon, wie das größte Fussballfest der Welt in der Mongolei erlebt wird. Netterweise hat er ihn für uns in deutsch verfasst, denn ich gehe einfach davon aus, dass nicht sehr viele mongolisch können. ]

Am 10.Juni hat die WM begonnen – selbst in der Mongolei, wo es gar keine Fußballliga für die 3,5 Millionen EInwohner gibt. Mit der WM hat sich der Tagesablauf der Menschen verändert: Die Leute verbringen viel Zeit mit Fußballschauen.Während die WM stattfindet, ist die Zeitunterschied für die Fußfans kein Problem.

Leave a Comment

Ghana : Deutschland, aus Neuseeland

Gruppensieg oder Vorrunden aus? Alles oder Nichts? Das waren die Fragen, die jedem deutschen Fan vor diesem Spiel im Kopf herum gegeistert sind. Aber ich habe mir am Tag vorher noch etwas kämpferischen Beistand bei einem Lurtz aus dem Film “Herr der Ringe” für unser wichtiges Spiel geholt. Wenn Ghana mal vor diesem Monstrum keine weichen Knie bekommt, dann weiß ich auch nicht.

Comments (1)

Fussball WM aus tansanischer Sicht

[Heute berichtet uns Irmina aus Tansania und zeigt wie dort die WM zelebriert wird. Wer mehr von diesem, mir bisher sehr fernem, Land wissen möchte, dem empfehle ich Irminas Blog http://swahili-safari.blogspot.com/]

Selbst bei größter Hitze verbringen so manche Tansanier ihre Freizeit gerne auf dem Fußballfeld. Jede halbwegs freie Fläche, ob Strand oder Lehmboden, kann dabei  als Fußballfeld dienen. Der Erfindungsreichtum hört bei der Wahl des Feldes nicht auf. Auch das Zubehör ist meist aufs kreativste zusammengebastelt. Da wird aus ein paar alten Seilen und Ästen ein Tor gebaut, ein Volleyball, Basketball oder beliebiger runder Gegenstand zum Fußball umfunktioniert und schon kann es losgehen.

Comments (1)

Die WM aus bulgarischer Sicht

[Diesen kurzen Einblick in die bulgarische WM-Wahrnehmung verdanken wir Karla & Jo. Wer mehr Geschichten aus dem Land am schwarzen Meer lesen möchte, dem empfehle ich http://bulgarien-auswanderer.blogspot.com/]

Auch wenn man nicht unbedingt von Fussballfieber reden kann – ganz ohne Fussball geht es auch im kleinen bulgarischen Schwarzmeerort Varvara nicht. In allen Hotel-Gaststätten steht mindestens ein Fernseher, und der ist in diesen Tagen meist auf WM eingestellt. Die Zuschauerzahl hält sich in Grenzen – Bulgarien ist nicht dabei bei dieser WM, und viele Urlaubsgäste sind jetzt auch noch nicht da. Im Hotel Tscherno more trifft sich indessen eine kleine internationale Truppe regelmäßig vor dem Bildschirm: Vier Deutsche, zwei Bayern, zwei Schweizer, sechs bis 10 Bulgaren. Auf den Tischen je nach Tageszeit Kaffee oder auch Bier und Wein.

Leave a Comment

U.S. vs Slovenia aus der USA

Portlanders love a lot of things.  In fact, Portland is a city populated by legions of nearly professional appreciators of everything due to the widespread influx of disenchanted, yet ideal-rich young people who come from one end of the country to the other and then around some.  In fact, other American cities would be hard pressed to compete with us in our patronization of political thought, art, music, bikes, food, nature, bars and soccer.  Yes, soccer.

Leave a Comment

So schaut man die WM in Peru

[Heute gibt uns Marion, die Betreiberin des Cusco Blogs, einen kleinen Einblick wie die WM in Peru wahrgenommen wird.]

Fußballbegeistert sind die Peruaner schon, da kann man nichts sagen. Selbst die Frauen in den Hochanden haben keine Scheu vor dem Ball. Peru selbst war das letzte Mal 1882 bei der WM in Spanien vertreten, wo es leider schon in der Vorrunde ausschied.

Doch auch die diesjährige Weltmeisterschaft in Südafrika wird, wo es nur geht verfolgt. Fußball ist hier keine Frage des Alters oder des Geschlechts. Ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, wer Zeit hat, sitzt vor dem Fernseher und verfolgt die Spiele, oder hört sich wenigstens die Übertragung auf einem tragbaren Radio oder sogar dem Handy an.

Leave a Comment

Schweiz – Spanien in Bern

[Mit viel Grund zur Freude berichtet uns heute HeRrr99 vom Fussbalblog "Zum Runden Leder" wie die WM 2010 in der Schweiz zelebriert wird.]

Public Viewing auf Riesenplätzen ist in der Schweiz out – die WM schaut man lieber im Stammlokal, im Biergarten oder gleich zuhause. Oder, wenn man Berner ist und das Glück hat, den legendären Meisterkoch Artur Jorge zu kennen, auch in einer kompetenten Expertengruppe an der Schänzlihalde.

Hakan Yakin (ex-Stuttgart) ist übrigens auch immer dabei, auch wenn er nicht dabei ist:

Comments (5)

Deutschland – Australien aus Österreich


[Denkt man an Österreich zu einer WM, denkt man immer an die Schmach von Cordaba. Aber heut erzählt uns Ralph wie man als Österreicher die WM verfolg, wenn man "mal" nicht dabei ist. Und dies auch noch vom fabulösen deutschen Spiel. ]

Obwohl  sich Österreich wieder einmal nicht für eine WM-Endrunde qualifizieren konnte wird auch dieses Jahr bei jedem Spiel fleißig geschaut, mitgefiebert und fachgesimpelt. Der Hype um diese WM ist aber nicht mit der EM von 2008 im eigenen Land zu vergleichen. Dementsprechend gibt es auch weniger „Public Viewing“-Plätze als noch vor 2 Jahren.

Leave a Comment

Italien – Paraguay aus Paraguay

Hallo aus Paraguay,

als Marko mich bat, aus Paraguay zu berichten, dachte ich mit Grausen an die zusätzliche Arbeit. Mein Alltag ist gespickt mit Pressearbeit, Tierschutz und weiteren Tätigkeiten.Doch als ich die Homepage sah, und den “guten Zweck” derselben, erkärte ich mich kurzentschlossen bereit.

Nun zu Paraguay…

Paraguay ist das Land mit der Hauptfiliale des Vereins für den gesamten südamerikanischen Fußball. Hier wird Fußball nicht gefeiert, hier wird Fußball zelebriert. Presidente Lugo erklärte den  heutigen Tag auch auch gleich zum Nationalfeiertag, und wenn die Nationalelf Paraguays weiterkommt,  werden weiter Feiertage folgen. Doch wie kann ich über Fußball berichten, ohne das Land etwas vorzustellen.

Comments (3)

  • Tippspielpreise von

  • Endtabelle


  • aktuelle Termine

    • keine Termine
  • Veranstaltungstage

    <<Dez 2017>>
    MDMDFSS
    27 28 29 30 1 2 3
    4 5 6 7 8 9 10
    11 12 13 14 15 16 17
    18 19 20 21 22 23 24
    25 26 27 28 29 30 31